Eintrag erstellen

Redaktionsassistenz (m/w/d)

| Stellenausschreibungen

Stellenangebot

Das Deutsche Archäologische Institut (DAI) ist eine weltweit führende Forschungseinrichtung im Bereich der Archäologie und Altertumswissenschaften. Es ist dem Auswärtigen Amt, einer

obersten Bundesbehörde, nachgeordnet und leistet an seinen insgesamt 20 Standorten europa- und weltweit einen wichtigen Beitrag zum Schutz und Erhalt sowie zur Vermittlung von kulturellem Erbe. Sie finden uns im Internet unter http://www.dainst.org.

Für die Redaktion der Zentralen Wissenschaftlichen Dienste des DAI suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Redaktionsassistenz (m/w/d)

(Kennziffer: 04/2024)

in Teilzeit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5 Wochenstunden) unbefristet als Tarifbeschäftigte*n. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 TVöD (Bund). Der Dienstort ist Berlin.

Die Redaktion der Zentralen Wissenschaftlichen Dienste in Berlin betreut zwei Zeitschriften sowie über 30 Schriftenreihen, die als Print- sowie als Online-Ausgabe erscheinen. Das Team setzt sich aus Wissenschaftler/innen sowie Fachkräften aus den Bereichen Grafik und Verlagswirtschaft zusammen.

Die Redaktionsassistenz ist hauptsächlich im kaufmännischen Bereich angesiedelt.

Aufgabenbeschreibung

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Kommunikation mit unseren wissenschaftlichen Autor*innen im In- und Ausland inkl. Publikationsvertragsausfertigung und -verwaltung
  • Kommunikation mit unseren externen Dienstleistern (z. B. Lektorate, Übersetzer, Verlage) und Bearbeitung von Kalkulationen, Rechnungen und Verkaufsabrechnungen
  • Allgemeine administrative Aufgaben innerhalb der Redaktion (Backoffice)
  • Unterstützung beim Management des institutsweiten Publikationswesens
  • Organisation von Büchertischen (ggf. auch international) und Verteilung von Belegexemplaren

Die Beschreibung der Stelle kann aufgrund von Veränderungen der dienstlichen Erfordernisse angepasst werden.

Anforderungsprofil

Vorausgesetzt werden:

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung in Buchhandel, Verlag oder Verwaltung oder eine vergleichbare Qualifikation im Publikations- oder Verwaltungsbereich
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • gute Englischkenntnisse (nachzuweisen durch Zeugnisse oder Zertifikate)

Erwünscht sind:

  • erste Erfahrungen/Kenntnisse in den Bereichen: Herstellungsabläufe im Verlag, Haushalts-, Vergabe-, Urheberrecht
  • versierter Umgang mit Office-Anwendungen, insbesondere Word und Excel
  • eine selbständige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • ein freundliches Auftreten und die Fähigkeit mit Gesprächspartner*innen adressatengerecht zu kommunizieren (z. B. Autor*innen und Herausgeber*innen, externe Lektorate, Verlage)

Ihre Vorteile

Kulturnahe und abwechslungsreiche Aufgaben

Sie arbeiten in einer national wie international hoch angesehenen Forschungsinstitution, die die weltweite Forschung und Nachwuchsförderung, den Schutz von kulturellem Erbe sowie die kulturelle Verständigung und Zusammenarbeit zum Ziel hat. Mit Ihrer Arbeit unterstützen Sie unsere Wissenschaftler*innen auf vielfältige Weise und tragen somit auch zum Erreichen unserer Ziele bei.

Arbeitsplatzsicherheit

Ihr Beschäftigungsverhältnis ist bei uns sicher, auch in Krisenzeiten.

Faire und sichere Bezahlung

Ihre Bezahlung erfolgt transparent nach den Entgelt- bzw. Besoldungstabellen für den Bund. Ihr Gehalt steigt durch Erfahrungszeiten, Beförderungen und regelmäßig ausgehandelte Tarifverträge kontinuierlich. Tarifbeschäftigte erhalten zusätzlich vermögenswirksame Leistungen, eine betriebliche Altersversorgung sowie eine jährliche Sonderzahlung. Darüber hinaus schätzen wir besondere Leistungen auch finanziell wert.

Flexibles und familienfreundliches Umfeld

Wir sind ein familienfreundlicher Arbeitgeber und ermöglichen ein zeit- und ortsflexibles Arbeiten (Gleitzeit-/Teilzeit-/Mobilarbeit). In diesem Zusammenhang bieten wir Ihnen z.B. eine Rahmenarbeitszeit von 06.00 Uhr bis 22.00 Uhr, Stundenausgleich durch Gleittage an. Zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf stellen wir unseren Beschäftigten kostenlos einen Familienservice zur Verfügung, der Beratungs- und Vermittlungsleistungen erbringt.

Motivierendes Arbeitsumfeld

Wir arbeiten respekt- und vertrauensvoll zusammen, fördern Eigeninitiative und geben Raum für Meinungen und kreative Ideen. Unsere Organisation ist von flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen geprägt.

Gute Entwicklungs- und Karriereperspektiven

Sie profitieren von vielfältigen Fortbildungsangeboten, guten Aufstiegs- und Beförderungs-chancen und individuellen Personalentwicklungsmöglichkeiten.

Urlaub

Wir gewähren Ihnen 30 Tage bezahlten Erholungsurlaub (bei einer Teilzeitbeschäftigung wird der Urlaubsanspruch entsprechend der tariflichen/gesetzlichen Vorgaben gewährt) und bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeiten von Sonder- und Bildungsurlaub.

Jobticket

Sie erhalten bei uns einen Arbeitgeberzuschuss zu einem ÖPNV-Ticket.

Interessenvertretungen

Ihre Interessen werden bei uns von den Personalräten, der Schwerbehindertenvertretung und der Gleichstellungsbeauftragten vertreten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie Ihre Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweis, Arbeitszeugnisse etc.) bis zum

24.04.2024

in elektronischer Form, möglichst in einer zusammengefassten PDF-Datei, unter Angabe der Kennziffer 04/2024 an bewerbung@dainst.de. Wir bitten Sie zudem, Ihrer Bewerbung das Formular „Bewerbungsbogen Verwaltung“, das Sie auf der Homepage des DAI (www.dainst.org) unter „Karriere“ finden, ausgefüllt beizufügen sowie eine Einverständniserklärung zur Einsicht in Ihre Personalakte, sofern Sie bereits im öffentlichen Dienst tätig sind.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Stellenangebot?

Dann kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte! Schreiben Sie eine E-Mail an
bewerbung@dainst.de oder rufen Sie Frau Buschke unter 030/187711-245 an; für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Boyxen unter benedikt.boyxen@dainst.de

Weitere Hinweise:

Bewerber*innen (m/w/d) mit Schwerbehinderung oder diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Das DAI gewährleistet gemäß BGleiG die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem flexible Arbeitszeiten gelebt und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unab­hängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten mit größ­ter Sorgfalt und Diskretion. Unsere Datenschutzinformation finden Sie auf unserer Webseite unter www.dainst.org/datenschutz. Diese informiert Sie gemäß Art. 13 DSGVO über den Umfang und die Art und Weise der Verarbeitung sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte.

zurück