Eintrag erstellen

anteilige Vertretung der W 3-Professur für Klassische Archäologie

| Stellenausschreibungen

Am Institut für Klassische Altertumskunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wird zum 1. April 2025 eine

anteilige Vertretung der W 3-Professur für Klassische Archäologie

für die Dauer von 4,5 Jahren gesucht.

Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 60 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (23,22 Wochenstunden). Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstvertrages. Die Professurvertretung wird in Anlehnung an die W 2-Besoldung des Landes Schleswig-Holstein vergütet.

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst die Vertretung des Fachs Klassische Archäologie in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite, jedoch mit einem Schwerpunkt im Bereich antiker Bildwissenschaft, sowie die administrative Leitung des Fachbereichs Klassische Archäologie. Die Lehrverpflichtung von 5 Lehrveranstaltungsstunden wird in den BA- und MA-Studiengängen der Klassischen Archäologie erbracht.

Erwartet wird die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit, insbesondere mit dem ERC-Projekt FRAGILE IMAGES (https://www.uni-kiel.de/de/phil/klassische-archaeologie/forschen/erc-fragile-bilder), mit den weiteren Forschungsprojekten des Fachbereichs sowie mit den an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Bereich des Forschungsschwerpunkts „Gesellschaft, Kultur, Umwelt im Wandel“ (SECC) angesiedelten Verbundforschungen. Weiterhin erwartet wird die Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Promotion im Bereich der Klassischen Archäologie
  • Monographische Publikation der Dissertation 
  • Habilitation oder positiv evaluierte Juniorprofessur oder habilitationsäquivalente Leistung im Bereich der Klassischen Archäologie 
  • International sichtbare Publikationen
  • Nachweis von Lehrveranstaltungen im Bereich der Klassischen Archäologie 
  • Hinreichend gute Deutschkenntnisse, um BA-Lehrveranstaltungen in deutscher Sprache abhalten zu können

Erwünscht sind:

  • Ein wissenschaftlicher Schwerpunkt im Bereich antiker Bildwissenschaft, nachzuweisen über eine Qualifikationsschrift oder eine signifikante Zahl an einschlägigen Artikelbeiträgen 
  • Erfahrung in der Konzeption und Organisation wissenschaftlicher Tagungen 
  • Nachweis der Einwerbung von Drittmittelprojekten

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) sowie der Habilitationsschrift/der habilitationsäquivalenten Leistung werden unter Angabe der Privat- und Dienstadresse mit Telefonnummer und E-Mail bis zum 10. Oktober 2024 vorzugsweise in elektronischer Form als zwei PDF-Dateien (für Bewerbungsunterlagen und Habilitationsschrift) erbeten an die Inhaberin der W 3- Professur für Klassische Archäologie, Frau Prof. Dr. Annette Haug (ahaug@klassarch.uni-kiel.de). 

Frau Prof. Dr. Annette Haug Institut für Klassische Altertumskunde der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Johanna-Mestorf-Straße 5 24118 Kiel

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Haug unter der o. g. E-Mail-Adresse gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens alle Unterlagen vernichtet werden. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien ohne Bewerbungsmappen, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher hiervon abzusehen.

zurück