Wissenschaftliche Grabungsleiter/Archäologen (m/w/d) für befristete Maßnahmen in 2022 in Lübeck

Hansestadt Lübeck, Bereich Archäologie und Denkmalpflege, Abt. Archäologie
Ort

Lübeck

Im Zuständigkeitsgebiet des Bereichs Archäologie und Denkmalpflege, Abt. Archäologie, der Hansestadt Lübeck sind in 2022 befristete Stellen als Grabungsleiter:innen (Archäolog:innen) für den Einsatz auf baubegleitenden archäologischen Untersuchungen und bei Ausgrabungen unterschiedlicher Größe und Zeitdauer (Stadtkern und Landgebiet) zu besetzen.

Die Maßnahmen erfolgen unter fachlicher Leitung und Weisung des Bereichs Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck als obere Denkmalschutzbehörde. Die Personalanstellung erfolgt über die BQL GmbH Lübeck. Die Vergütung ist angelehnt an den TVÖD. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen Voraussetzungen der Bewerber:innen. Die Stellen verstehen sich vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel und sind entsprechend der jeweiligen Vorhaben befristet. Es handelt sich um Vollzeitstellen. Der Dienstort richtet sich nach dem Einsatzort innerhalb des Lübecker Stadtgebietes.

Aufgaben:

  • Grabungsleitung und Durchführung wissenschaftlicher Aufgaben bei archäologischen Grabungen unterschiedlicher Größe sowie baubegleitenden Maßnahmen wie etwa Leitungsverlegungen nach Vorgaben der Fachaufsicht
  • Anleitung des unterstellten Grabungspersonals
  • Koordinierung und Kontrolle der Ausgrabungstechnik und Durchführung, der Vermessung und Fundbearbeitung
  • Kontrolle des Untersuchungsfortschritts und der Sicherheit
  • Abstimmung und Kommunikation mit Bauleitung und anderen vor Ort tätigen Gewerken
  • Planmäßiger Abschluss und die rechtzeitige Abgabe des Abschlussberichtes

Fachliche Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Ur- und Frühgeschichte und/oder Mittelalter- und Neuzeitarchäologie sowie einschlägige Kenntnisse in der Archäologie der Moderne
  • einschlägige Kenntnisse der norddeutschen Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter- und Neuzeitarchäologie sowie der Archäologie der Moderne
  • Erfahrungen im Bereich von Stadtkern- und Flächengrabungen, Prospektionsmaßnahmen und baubegleitenden Untersuchungen (z.B. Leitungsverlegungen)
  • mehrmonatige Erfahrung bei der Leitung archäologischer Maßnahmen
  • Kenntnisse der einschlägigen Arbeitsschutzbestimmungen und Erfahrung beim Arbeiten auf Baustellen
  • einschlägige EDV-Kenntnisse (z.B. MS-Office)
  • Gute Kenntnisse der digitalen Vermessung und der Fotogrammetrie sowie im Umgang mit technischen Zeichenprogrammen (z.B. AutoCAD) sowie GIS sind von Vorteil.

Persönliche Voraussetzungen:

  • Körperliche Eigung zum Einsatz auf Baustellen, ausgeprägte Teambereitschaft, hohe Flexibilität, ausdauernde Einsatzbereitschaft. Führerschein Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des eigenen PKWs sind von Vorteil. Bereitschaft zum Führen einer Flugdrohne.

Der Bereich Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Schwerbehinderte und diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Qualifikation und Eigung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte möglichst per Mail an archaeologie@luebeck.de. Schriftliche Bewerbungen sind zu richten an Hansestadt Lübeck, Bereich Archäologie und Denkmalpflege, Abt. Archäologie, Meesenring 8, 23566 Lübeck. Unterlagen werden nicht zurückgeschickt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise bei Bewerbungen.

Fragen beantworten gern: Dr. Ingrid Sudhoff (0451/122-7155) und Dr. Dirk Rieger (0451/122-7176).

 

Kontaktadresse

Hansestadt Lübeck, Bereich Archäologie und Denkmalpflege, Abt. Archäologie, Meesenring 8, 23566 Lübeck