Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Vorderasiatisches Museum der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz
Ort

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist Vorderasiatischen Museum - Preußischer Kulturbesitz - ab 1. Februar 2021 eine Stelle als

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TVöD

Kennziffer: SMB-VAM-1-2020

mit der tarifvertraglich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit (zzt. 39 Wochenstunden) zu besetzen.

Das Vorderasiatische Museum gehört international zu den bedeutendsten Sammlungen, die Zeugnisse der Kulturgeschichte des Alten Vorderasien außerhalb der Ursprungsländer bewahren, erforschen und präsentieren. Der geographische Forschungsraum umfasst das antike Mesopotamien (heute Irak und Syrien), die Türkei, die Levante, den Iran und die angrenzenden Gebiete. Neben den Funden aus den großen deutschen Ausgrabungen in Zincirli, Babylon, Assur und Uruk bilden die einzigartigen Architekturrekonstruktionen wie z. B. das Ischtar-Tor und die Prozessionsstraße von Babylon ein Alleinstellungsmerkmal der Sammlung, die insgesamt rd. 500.000 Objekte umfasst.

Aufgabengebiet:

  • kuratorisches Betreuen und systematisches wissenschaftliches Erschließen der Sammlungsbestände, in möglichst mehreren Sachgruppen aus dem genannten Forschungsraum
  • digitales Dokumentieren in MuseumPlus RIA
  • Konzeptionieren, kuratorisches Planen und Durchführen von Ausstellungen, insbesondere der Neugestaltung der künftigen Dauerausstellung des Vorderasiatischen Museums im Südflügel des Pergamonmuseums sowie von Sonderausstellungen einschließlich der Erarbeitung von Katalogen inkl. Finanzplanung und Abwicklung
  • eigenes wissenschaftliches Forschen zum Sammlungsbestand des Vorderasiatischen Museums und des kulturhistorischen Umfeldes
  • Konzeptionieren und Durchführen von Forschungsvorhaben innerhalb und außerhalb des Museums einschließlich der Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirken bei der museumsseitigen Vorbereitung und Umsetzung der Umzüge der Ausstellungen und Sammlungen des Museums im Rahmen der Sanierung des Pergamonmuseums (Bauabschnitt B), einschließlich der Maßnahmen zur Restaurierung und Baufreimachung

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Magistra, Diplom (Uni) im Fach Vorderasiatische Archäologie oder in einem äquivalenten Fach
  • durch Publikationen nachgewiesene eigenständige wissenschaftliche Leistungen
  • praktische Museums- und Ausstellungserfahrung
  • Erfahrungen in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln und der Durchführung von drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten
  • sehr gute Vernetzung in der nationalen und internationalen Fachwelt
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der digitalen Dokumentation und Digitalisierung von archäologischen Objekten
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im modernen Kultur-, Museums- und Wissenschaftsmanagement
  • sehr gute Fähigkeit zur mündlichen und schriftlichen Vermittlung von Forschungsergebnissen für die Öffentlichkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und mindestens einer weiteren Fremdsprache
  • Beherrschung moderner Kommunikationsmittel
  • Organisationstalent, Kommunikationskompetenz, Teamfähigkeit und Belastbarkeit

Erwünscht:

  • Promotion im Fach Vorderasiatische Archäologie oder in einem äquivalenten Fach
  • Erfahrungen und Kenntnisse auf dem Gebiet der archäologischen Feldforschung
  • Erfahrungen im Umgang mit der Planung und Umsetzung größerer Museumsvorhaben, insbesondere Neueinrichtung und Bauvorhaben
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift bzw. die Bereitschaft, sich diese innerhalb von zwei Jahren anzueignen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SMB-VAM-1-2020 bis 9. September 2020 an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail:

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn Sie fügen einen frankierten Briefumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Prof. Dr. Helwing (Tel.: 030 - 266 42 5601)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Cziha (Tel.: 030 - 266 41 1630)

Kontaktadresse

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de