Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

Abteilung Athen des DAI
Ort

Athen

DEUTSCHES ARCHÄOLOGISCHES INSTITUT - Ausschreibung auf der Website des DAI

An der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer wissenschaftlichen Hilfskraft (m/w/d)
(Kennziffer: 63/2020)

im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Projekts „Archive des DAI Athen und die Archäologie Griechenlands, ARCHAthen“ mit 18,5 Wochenstunden befristet für 3 Jahre zu besetzen.

Die Tätigkeit wird mit 1.250,- € brutto monatlich vergütet. Die Befristung erfolgt gemäß § 2 Abs. 2 des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG). Der Dienstort ist Athen.

Das DAI ist eine im Geschäftsbereich des Auswärtigen Amtes tätige Bundesanstalt und betreibt Forschungen auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften und seiner Nachbardisziplinen. Mit 20 Standorten im In- und Ausland ist das DAI die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Archäologie und der Altertumswissenschaften in der Bundesrepublik Deutschland.

Das DFG-Projekt „Archive des DAI Athen und die Archäologie Griechenlands“ (ARCHAthen) hat zum Ziel, ausgewählte Archivbestände des DAI Athen, die für die Geschichte des DAI und für die Archäologie Griechenlands im Allgemeinen von besonderer Bedeutung sind, zu erschließen, zu digitalisieren und für die Wissenschaft, sowie für eine breitere Öffentlichkeit online bereitzustellen.

Die im Rahmen der ersten Phase des Projekts ausgewählten Bestände reichen von der Gründung der Abteilung 1875 bis zu seiner Schließung 1945 zurück und sie umfassen eine reiche Bandbreite historischen Schriftguts (u.a. Institutsakten, Berichte, Korrespondenzen), einmalige Luftbilder aus der Zeit des 2. Weltkriegs, sowie die wissenschaftlichen Teilnachlässe sechs bedeutender Gelehrten im Bereich der klassischen Altertumswissenschaften und der Bauforschung.

Aufgabenbeschreibung

Der Aufgabenbereich umfasst wissenschaftliche Hilfstätigkeit im Rahmen des Drittmittelprojektes „ARCHAthen, Archive des DAI Athen und die Archäologie Griechenlands“, insbesondere:

  • Paginierung des Archivguts vor der Digitalisierung
  • Archivische Beschreibung und Erschließung (Metadatengenerierung)
  • Qualitätskontrolle der Metadaten
  • Topographische Verschlagwortung in iDAI.archives und iDAI.gazeteer
  • Qualitätskontrolle der Digitalisate
  • Vorbereitung der Metadaten für die Netzwerkvisualisierung, Ergebniskontrolle
  • Aufbau und Pflege von Projektseiten

Anforderungsprofil

Vorausgesetzt werden:

  • ein hervorragend mit dem Master oder Magister abgeschlossenes Studium an einer Hochschule im Bereich der Geschichtswissenschaften oder der Klassischen Altertumswissenschaften (Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, historische Bauforschung, historische Kulturgeschichte)

Erwünscht sind:

  • Immatrikulation für ein Promotionsstudium der Geschichtswissenschaften oder der Klassischen Altertumswissenschaften (Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte, historische Bauforschung, historische Kulturgeschichte) bzw. Promotionsvorhaben
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau
  • Grundkenntnisse Neugriechisch
  • Weitere Sprachkenntnisse (Englisch, Französisch, Italienisch)
  • Erfahrung mit der Archivarbeit
  • Sicherer Umgang mit IT-Anwendungen, insbesondere Datenbanken
  • Bereitschaft, sich in neue Arbeitsgebiete und fremde Datenbanksysteme einzuarbeiten
  • Interesse an der Zeitgeschichte und der Geschichte der klassischen Altertumswissenschaften
  • Interesse an der tatkräftigen Mitwirkung bei geplanten Projektveranstaltungen und –publikationen mit der Möglichkeit, eigene wissenschaftliche Publikationen in dem Feld vorzulegen
  • Interesse an der Mitarbeit in einem internationalen Forschungsinstitut im Ausland

Bewerber (m/w/d) mit Behinderung werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Das DAI gewährleistet gemäß BGleiG die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, indem flexible Arbeitszeiten gelebt und Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten realisiert werden.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 02.12.2020 mit Lebenslauf, Ausbildungsnachweis, qualifizierten Arbeitszeugnissen/Beurteilungen etc. Wir bitten Sie zudem, den auf der Homepage des DAI (www.dainst.org) eingestellten Bewerbungsbogen „Wissenschaft“ ausgefüllt beizufügen.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese in einer PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 63/2020 an bewerbung@dainst.de.

Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten mit größter Sorgfalt und Diskretion. Unsere Datenschutzinformation finden Sie auf unserer Webseite unter www.dainst.org/datenschutz. Diese informiert Sie gemäß Art. 13 DSGVO über den Umfang und die Art und Weise der Verarbeitung sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte

Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Herr Zeylan, Personalreferat, Tel. 030/187711-242, E-Mail:

Kontaktadresse

bewerbung@dainst.de