Veranstaltungseintrag erstellen

NEUES SEHEN? Aktuelle Ansätze der Digitalen Archäologie in der Objekt- und Bildwissenschaft

Universität Trier, Fach Klassische Archäologie, Elisabeth Günther und Sascha Schmitz

Veranstaltungstyp: Tagung

Die Anwendung und Diskussion digitaler Analysemethoden löst derzeit tiefgreifende Veränderungen der altertumswissenschaftlichen und archäologischen Fächer aus. In Forschung, Lehre und Wissensvermittlung werden neue digitale Tools und Methoden eingesetzt; die archäologischen Disziplinen befinden sich in einer Experimentierphase.

Eine dringend notwendige interdisziplinäre Diskussion über die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Anwendungen im geisteswissenschaftlichen Bereich steht zudem bislang noch aus, obwohl respektive gerade weil besagte Projekte grundlegende traditionelle geisteswissen-schaftliche Analysemethoden tiefgreifend und nachhaltig herausfordern.

Der Workshop wird neue und aktuelle Projekte, die bislang weitgehend voneinander isoliert durchgeführt werden, zusammenbringen, deren Ansätze und Herangehensweisen reflektieren und diskutieren, um so Impulse für zukünftige Anwendungen im digitalen Bereich zu setzen. Hierzu werden unterschiedliche Disziplinen und Felder in Austausch gebracht: Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Vor- und Frühgeschichte, Numismatik, Byzantinistik, Bauforschung und Institutionen der Denkmalpflege.


Workshop an der Universität Trier, Fach Klassische Archäologie,

20.–22.05.2022, Hörsaal A9/10. Weitere Informationen, Programm und Abstracts finden Sie unter: www.uni-trier.de/universitaet/fachbereiche-faecher/fachbereich-iii/faecher/klassische-archaeologie/forschung-und-projekte/tagungen-und-kongresse/tagung-neues-sehen

 

Wann
Beginn: 20. Mai 2022 - 14:00
Ende: 22. Mai 2022 - 13:30
Ort
Trier (findet in Präsenz statt)