Frames and Framing in Antiquity

Elisabeth Günther (Institut für Digital Humanities, Göttingen) und Sven Günther (Institute for the History of Ancient Civilizations, Changchun, China)

Veranstaltungstyp: Tagung

Vom 16.-18. Oktober 2020 findet eine internationale Konferenz online (via Zoom) statt, die sich mit dem Potenzial von Frame-Theorien in den Altertumswissenschaften auseinandersetzt. Diskutiert wird unter anderem, inwieweit das Phänomen des „Framing“, welches derzeit immer mehr Bedeutung im öffentlichen Diskurs über die Rolle der Medien einnimmt, auf antike Quellen angewendet werden kann. Die Keynote-Lecture wird von Professor Hartmut Leppin (Universität Frankfurt) über das Konzept der parrhesia (Redefreiheit) gehalten. Organisiert wird die Tagung von Sven Günther (Institute for the History of Ancient Civilizations, Northeast Normal University, Changchun) und Elisabeth Günther (Institut für Digital Humanities, Universität Göttingen).

Eine Registrierung der Teilnahme durch Email an svenguenther@nenu.edu.cn ist erforderlich.

Wann
16. Oktober 2020 - 18. Oktober 2020
Ort
online